Wer in Gott eintaucht

Wer in Gott eintaucht,
taucht neben den Menschen,
vorab den Armen/Armgemachten auf.

In Gott Eingewurzelte „erben“ von Gott
eine hohe Aufmerksamkeit
für das Leid der Menschen.
Gottnähe macht leidempfindlich.
In einer Kultur des Wegschauens
üben solche Menschen das Hinschauen.

Wer mystisch gottvoll wird,
kann dann gar nicht anders
als in Gottes Art zu sagen:
„Ich kenne ihr Leid.“ (Ex 3,7)
Das ist das Markenzeichen
jener Gemeinschaft,
die sich Gottes Volk nennt.